• Der Kleine Muck aktuell
  • Winnetou 2015 aktuell
  • raeuber hotzenplotz aktuell
  • Elfen Feuer aktuell
  • Sommer Traum Nacht aktuell

Ronja Räubertochter
"Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren feierte am 6. Juli eine sehr erfolgreiche Premiere bei den Greifenstein-Festspielen. Erzählt wird die Geschichte von Ronja, der Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, die sich mit Birk, dem Sohn von Mattis’ Erzfeind Borka anfreundet. Schließlich müssen auch die verfeindeten Väter einsehen, dass es nichts bringt, sich gegenseitig zu bekämpfen.Viel schöner ist es, sich zu vertragen. "Ronja Räubertocher" steht am Mittwoch, den 26. Juli, um 10.30 Uhr und am Donnerstag, den 27. Juli, 15.00 Uhr das nächste Mal wieder auf dem Spielplan. mehr...


Winnetou reitet wieder!
Am Montag, dem 28. August, um 15.00 Uhr ist es wieder soweit: Dann verwandelt sich die Bühne der Greifenstein-Festspiele in die Weiten des Wilden Westens, wenn das Abenteuer-Stück "Winnetou I" wieder auf dem Spielplan steht. Lassen Sie sich in die Welt der Inianerdörfer und Saloons entführen und seien Sie Zeuge, wenn aus Feinden Freunde werden. mehr...


Sommer Traum Nacht 2Sommer-Traum-Nacht
Zwei Mädchen, die nicht die Männer heiraten dürfen, die sie gern heiraten wollen; sechs Handwerker, die ein Theaterstück einstudieren; ein Herrscherpaar in der Elfen-Welt, das sich streitet und ein frecher Kobold, der durch seine Späße alles durcheinander bringt. Das ist der Stoff aus dem eine "SOMMER-TRAUM-NACHT" gemacht ist. Wieder zu erleben am Samstag, dem 12. August 2017,  um 21.00 Uhr. mehr..


ELFEN-FEUER zwischen Felsen
Das flirrende, funkelnde, glitzernde Nachtspektakel von Tamara Korber und Annelen Hasselwander mit Musik von Rudolf Hild ist am Sonntag, dem 20. August 2017, wieder bei den Greifenstein-Festspielen zu erleben. Die Vorstellung beginnt 21.00 Uhr. mehr..



 
Veranstaltung

SPIELPLAN


Juli | August | September | Oktober | November | Dezember | Januar | Februar | März | April | Mai | Juni



MÄRZ 2018
Freitag
2
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Ring 7

CABARET
Musical von Joe Masteroff und Fred Ebb
Musik von John Kander
Samstag
3
März
19.30 - 22.30 Uhr
Große Bühne

SONNENALLEE
Schauspiel nach dem gleichnamigen Film von Leander Haußmann
Sonntag
4
März
10.30 Uhr
Studiobühne

SPIELRAUM
DER FRIEDER UND DAS KATERLIESCHEN
Puppentheater Glöckchen
ab 4 Jahren

19.00 Uhr
Große Bühne
Ring 2

DER BAJAZZO - GIANNI SCHICCHI
DOPPELABEND
Der Bajazzo - Oper von Ruggiero Leoncavallo
Gianni Schicchi - Oper von Giacomo Puccini
Dienstag
6
März
20.00 Uhr
Studiobühne
Eintritt frei

CAFÉ BOHÈME
Der Theaterförderverein lädt zu einer Talkrunde mit musikalischen Kostproben
Freitag
9
März
19.30 - 22.15 Uhr
Große Bühne

DER OBERSTEIGER
WIEDERENTDECKUNG
Bergmännische Operette von Moritz West und Ludwig Held
Musik von Carl Zeller
Samstag
10
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Ring 4

CABARET
Musical von Joe Masteroff und Fred Ebb
Musik von John Kander
Sonntag
11
März
11.00 Uhr
Foyer
Eintritt frei
Foyerbar geöffnet

PREMIERENSCHAUFENSTER
BLOSSOM TIME
Operette in drei Akten
Buch und Liedtexte von Dorothy Donelly
basierend auf der Operette "Das Dreimäderlhaus" von Heinrich Berté
Musik von Sigmund Romberg
unter Verwendung von Kompositionen Franz Schuberts
Deutsch von Nico R

Das Regieteam stellt die neue Inszenierung vor.

15.00 Uhr
Große Bühne
Ring N

DER BAJAZZO - GIANNI SCHICCHI
DOPPELABEND
Der Bajazzo - Oper von Ruggiero Leoncavallo
Gianni Schicchi - Oper von Giacomo Puccini

20.00 Uhr
Studiobühne

LACHEN UND LACHEN LASSEN
Ein Abend mit Eberhard Cohrs
und Collegen
Freitag
16
März
19.30 Uhr
Große Bühne

UND ALLES AUF KRANKENSCHEIN
Turbulente Komödie von Ray Cooney
Samstag
17
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Ring 5

CABARET
Musical von Joe Masteroff und Fred Ebb
Musik von John Kander
Sonntag
18
März
19.00 Uhr
Große Bühne
Premierenring

BLOSSOM TIME
Operette in drei Akten
Buch und Liedtexte von Dorothy Donelly
basierend auf der Operette "Das Dreimäderlhaus" von Heinrich Berté
Musik von Sigmund Romberg
unter Verwendung von Kompositionen Franz Schuberts
Deutsch von Nico Rabenald

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin
Mittwoch
21
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Aktionstheatertag

BLOSSOM TIME
Operette in drei Akten
Buch und Liedtexte von Dorothy Donelly, basierend auf der Operette
"Das Dreimäderlhaus" von Heinrich Berté, Musik von Sigmund Romberg unter Verwendung von Kompositionen Franz Schuberts
Deutsch von Nico Rabenald

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin
Donnerstag
22
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Ring 6

CABARET
Musical von Joe Masteroff und Fred Ebb
Musik von John Kander
Freitag
23
März
19.30 Uhr
Große Bühne
Ring 7

DER BAJAZZO - GIANNI SCHICCHI
DOPPELABEND
Der Bajazzo - Oper von Ruggiero Leoncavallo
Gianni Schicchi - Oper von Giacomo Puccini

20.00 Uhr
Neues Konsulat Annaberg-Buchholz

POETRY SLAM
Du hast den Text - Wir haben die Bühne
Samstag
24
März
19.00 Uhr
Kulturhaus Aue, Kleiner Saal

KONZERTEINFÜHRUNG

19.30 Uhr
Kulturhaus Aue

7. PHILHARMONISCHES KONZERT
Werke von Ludwig van Beethoven, Walter Braunfels und Johannes Brahms
Dirigentin: Yukari Saito
Solist: Prof. Hartmut Hudezeck - Klavier
Erzgebirgische Philharmonie Aue

19.30 - 22.10 Uhr
Große Bühne

WIE IM HIMMEL
Schauspiel nach dem Film von Kay Pollak
Sonntag
25
März
11.00 Uhr
Foyer
Eintritt frei
Foyerbar geöffnet

PREMIERENSCHAUFENSTER
DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN
Großes historisches Ritterspiel von Heinrich von Kleist

Das Regieteam stellt die neue Inszenierung vor.

19.00 Uhr
Große Bühne
Ring 1

BLOSSOM TIME
Operette in drei Akten
Buch und Liedtexte von Dorothy Donelly, basierend auf der Operette
"Das Dreimäderlhaus" von Heinrich Berté, Musik von Sigmund Romberg unter Verwendung von Kompositionen Franz Schuberts
Deutsch von Nico Rabenald

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin
Montag
26
März
19.00 Uhr
Studiobühne

KONZERTEINFÜHRUNG

19.30 Uhr
Große Bühne
Ring K

7. PHILHARMONISCHES KONZERT
Werke von Ludwig van Beethoven, Walter Braunfels und Johannes Brahms
Dirigentin: Yukari Saito
Solist: Prof. Hartmut Hudezeck - Klavier
Erzgebirgische Philharmonie Aue
Samstag
31
März
19.30 - 22.30 Uhr
Große Bühne

SONNENALLEE
Schauspiel nach dem gleichnamigen Film von Leander Haußmann