Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Musiktheater > Musical

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Caractacus Potts, Erfinder aus Leidenschaft, und seine zwei Kinder haben ihr Herz an ein altes Autowrack verloren, zu gerne spielen sie in ihrer Fantasie die spektakulärsten Rennen nach. Zu aller Entsetzen soll es nun verkauft werden. Um dies zu verhindern beschließt Caractacus, das alte Wrack selbst zu kaufen. Doch wäre Potts nicht der geniale Erfinder, wenn er aus der klapprigen Karre nicht noch ein spektakuläres Wunderauto gestalten würde, das den Namen „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ erhält. Der dem Rennsport verfallene bösartige Baron Bomburst von Vulgarien versucht alles, um dieses magische Auto in seine Hände zu bekommen und entführt Caractacus‘ Vater, den er irrtümlich auch für den Erfinder hält. Natürlich macht sich Caractacus mit seinen Kindern zusammen sofort auf den Weg, um den Großvater zu befreien.

Wer hätte gedacht, dass aus der Feder des Autors der spannenden Agenten-Romane um den britischen Spion James Bond, auch das fantasievolle und lustige Kinderbuch um das Wunderauto „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ stammt. Ian Fleming verfasste die inspirierte Geschichte für seinen Sohn. Der hierauf basierende legendäre Film von 1968 wurde mehrfach ausgezeichnet, so u. a. für Beste Musik, die von den legendären Sherman Brothers, bekannt vor allem durch ihre Songs für die Disney-Filme „Mary Poppins“ und „Das Dschungelbuch“, stammte. Das auf dem Film beruhende Musical von 2002 eroberte sehr schnell die Bühnen der Welt, so in New York, Sydney, Singapur und München.

Am Samstag, dem 1. Februar 2025, 11.00 Uhr, findet eine Kost-Probe statt.

Allen, die gerne schon vor der Premiere einen Blick hinter die Kulissen unserer Produktionen werfen möchten, bieten wir eine öffentliche Probe an. Immer am Samstag – eine oder zwei Wochen vor der Premiere um 11.00 Uhr – können Sie direkt dabei sein und für eine halbe Stunde zuschauen, wie auf der Bühne gearbeitet wird. Sie sehen das Ensemble in Aktion, erleben, wie die Probenleitung Anweisungen und Tipps gibt und sind so hautnah bei der Entstehung der Inszenierung dabei. Danach erhalten Sie die Gelegenheit, mit Mitgliedern des Teams zu sprechen, Ihre Eindrücke zu schildern und Fragen zu stellen. Im Theatercafé können Sie den Vormittag bei einem Getränk genüsslich ausklingen lassen.

der Eintritt ist frei

Die Vorstellung am Samstag, dem 8. März 2025, 19.30 Uhr, findet als Relaxed Performance statt.

Theater ist eine Vereinbarung. Das Ensemble und das Bühnenpersonal verabreden, wie die Vorstellung ablaufen soll. Das Publikum nimmt die Plätze ein und befolgt viele ungeschriebene Regeln. Diese sind scheinbar klar und alle sind einverstanden. Aber das Ganze kann auch ziemlich stressig sein. Geht es uns allen nicht manchmal so? Ruhig sitzen, nicht reden, den Platz nicht verlassen können, ziemlich lange und im Dunkeln ... Eine Relaxed Performance – Entspannte Vorstellung – richtet sich an alle, die sich im Theater ein bisschen freier fühlen möchten. Wir brechen mit der konventionellen Theateretikette und lassen während der Vorstellung die Türen des Saals offen. Wir möchten eine entspannte Atmosphäre schaffen und eine Rückzugsmöglichkeit in unserem Snoozle-Raum auf der Studiobühne anbieten. Wir lassen die Lichter an und zeigen eine reizarme Aufführung für alle, die vorher gezögert haben, ins Theater zu gehen. Wir freuen uns auf Sie!

Die Vorstellungen am Sonntag, 30. März 2025, 15.00 Uhr und am Ostermontag, 21. April 2025, 15.00 Uhr, finden mit Audiodeskription statt.
Mit diesem Projekt versuchen wir bereits seit einigen Jahren, das Publikum zu erreichen, das sonst von der visuellen Seite unserer Vorstellungen ausgeschlossen bleibt. Zwei Aufführungen von Tschitti Tschitti Bäng Bäng von Richard M. Sherman und Robert B. Sherman, für die Bühne bearbeitet von Jeremy Sams und Ray Roderick, bieten wir mit Audiodeskription an. Dabei wird das Bühnengeschehen synchron über Kopfhörer beschrieben. Wir bitten Sie, uns bei der Reservierung beziehungsweise beim Ticketkauf Ihren Bedarf an In-Ear-Geräten mitzuteilen. Vor Stückbeginn bieten wir eine blindengerechte Führung über die Bühne, eine Stückeinführung und eine Kostümpräsentation.

In Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V.
PREMIERE
 Samstag, 8. Februar, 19.30 Uhr

FAMILIENTHEATER
Musical in zwei Akten
Musik und Songtexte von Richard M. Sherman und Robert B. Sherman
für die Bühne bearbeitet von Jeremy Sams und Ray Roderick
basierend auf dem gleichnamigen MGM-Film, Deutsch von Frank Thannhäuser

Termine

Bühne

Sa01.02.2511.00 Uhr
Sa08.02.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
Mi12.02.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
Sa08.03.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
So23.03.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
So30.03.2515.00 Uhr Tickets anfragen 
Sa12.04.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
Mi16.04.2510.00 Uhr Tickets anfragen 
Mo21.04.2515.00 Uhr Tickets anfragen 
Fr25.04.2519.30 Uhr Tickets anfragen 

Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.