Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Musiktheater > Oper

Falstaff

Michael William Balfe gehörte zu den bekanntesten europäischen Musiker_innen- Persönlichkeiten seiner Zeit. 1808 in eine Dubliner Theaterfamilie hineingeboren, wurde er in London und Paris zum Musiker ausgebildet. Auf Empfehlung Rossinis ging er nach Italien, wo er mit 26 Jahren zum ersten Mal den Jago in Verdis „Otello“ an der Mailänder Scala sang. Als Geiger, Opernsänger, Dirigent und Komponist wirkte er in ganz Europa. Das berühmteste Werk seiner 28 Arbeiten für die Opernbühne – „The Bohemian Girl“ – feierte sogar in den USA Triumphe. Balfe gilt heute als der herausragende irische Opernkomponist des 19. Jahrhunderts, ein später Vertreter des Belcanto, stark geprägt von seinem Idol Rossini, von dessen Einfluss er sich mit der Zeit immer mehr löste.

Balfes Oper „Falstaff“ wurde 1838 in London im königlichen Theater mit einer Starbesetzung uraufgeführt; sie ist also exakt 55 Jahre vor Giuseppe Verdis Version entstanden. Wie diese fußt sie auf der Shakespeare-Komödie „Die lustigen Weiber von Windsor“: Sir John Falstaff hält sich für den unwiderstehlichen Schwarm aller Frauen und gerät wegen seiner unerschütterlichen Eitelkeit in die Falle der erbosten weiblichen Bevölkerung des Städtchens Windsor. Das Werk ist in Annaberg-Buchholz als deutsche Erstaufführung zu sehen.
PREMIERE
 Samstag, 17. September, 19.30 Uhr

RARITÄT | DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
Oper in zwei Akten von Michael William Balfe
Libretto von S. Manfredo Maggion

Termine

Bühne

Sa17.09.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
Mi21.09.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
So25.09.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
Sa01.10.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
Mo03.10.2215.00 Uhr Tickets anfragen 
So09.10.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
Fr14.10.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
So23.10.2219.30 Uhr Tickets anfragen 
Do29.12.2219.30 Uhr Tickets anfragen 

Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Besetzung

Musikalische Leitung Jens Georg Bachmann / Dieter Klug
Chorleitung Jens Olaf Buhrow / Daniele Pilato
Falstaff László Varga
Mrs Ford Bettina Grothkopf / Eunsoo Lee
Ford Jason-Nandor Tomory
Fenton Wjatscheslaw Sobolev
Annetta Maria Rüssel
Mr Page Jinsei Park
Mrs Page Heain Youn
Giorgio N.N.
Mrs Quickly Bettina Corthy-Hildebrandt
Il bello Will Nadja Schimonsky
Chor Opernchor des Eduard-von-Winterstein-Theaters
Orchester Erzgebirgische Philharmonie Aue

Inszenierungsteam

InszenierungChristian von Götz
AusstattungChristian von Götz
ChoreographieLeszek Kuligowski
DramaturgieAnnelen Hasselwander / N.N.

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Montag bis Freitag:
9.00 – 13.00 und
14.00 – 18.00 Uhr

Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.